Mord ist Kunst Logo

Folge 16: Todesfuge

Play episode

Die Schrecken des Holocausts sollten den Autor Paul Celan sein Leben lang verfolgen. Anselm Kiefer setzte dem Dichter 1981 ein künstlerisches Denkmal, das sich gleichzeitig gegen das Vergessen richtet.

Verlinkung zu „Dein goldenes Haar Margarethe“ von Anselm Kiefer (*8.März 1945), 1981 Öl, Acryl, Emulsion, Kohle, Stroh auf Rupfen, Sammlung Sanders Amsterdam und die Version aus dem Metropolitan Museum of Art in New York City

Verlinkung zu „Dein aschenes Haar Sulamith“ von Anselm Kiefer, 1981 Öl und Stroh auf Leinwand

Die Todesfuge von Paul Celan (1920-1970)

Join the discussion

More from this show

Mord ist Kunst

Wer wir sind:

Ludwig und Nina

Hallöchen, wir sind Nina und Ludwig. Hinterlistige Giftmorde und blutige Enthauptungen sahen wir zuletzt nicht nur in diversen Horrorstreifen sondern auch im Museum. Brutalität in einem Kunstwerk verstört, fesselt aber gleichzeitig den Blick und man will als Betrachter immer wissen, wie es zu der Szene überhaupt kommen konnte. Deshalb beschäftigen wir uns in unserem Podcast mit den grausamsten und gleichzeitig aufrüttelndsten Bildern der Kunstgeschichte und ihren Hintergünden.